Erbepflege und Projekte


Die Kreismusikschule des Saalekreises erhielt 1997 zu ihrem 15 jährigen Jubiläum den Namen des in Löbejün gebürtigen Komponisten, Carl Loewe. Seit dieser Zeit fühlt sie sich auch der aktiven Erbepflege des Loeweschen Kompositionsschaffens verpflichtet. In den letzten Jahren haben regelmäßig Projekte stattgefunden, um Schüler der Musikschule mit diesem bekannt zu machen.

Ein "Carl-Loewe-Förderpreis" für Kinder und Jugendliche wird für besonders aktive junge Musiker jährlich vergeben. Belohnt wird dabei das Engagement, sich mit Loewescher Literatur auseinanderzusetzen und sie auch im öffentlichen Rahmen, zu Konzerten u.a. Veranstaltungen aufzuführen. Jeweils zum Schuljahresabschlusskonzert der Kreismusikschule wird der Preis, der mit einem Preisgeld des Landrates des Saalekreises bestückt ist, vergeben.

2018 erhielten Antonia Wolff (Violine) und Rebekka Ziemer (Klavier) den Preis.

Eine gute Zusammenarbeit verbindet in diesem Zusammenhang die Musikschule mit der Internationalen Carl Loewe Gesellschaft e.V., die ihren Sitz in Löbejün hat.

Am 22. April 2018 fand in der Stadthalle in Löbejün ein Carl-Loewe-Schülerkonzert mit Werken Carl Loewes  und zeitgemäße Bearbeitungen seiner Stücke für Schüler und Ensembles statt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung